Detaillierte Transkription

Die detaillierte Transkription oder „Wort-für-Wort-Transkription“ (verbatim) erbringt ein Dokument, das der gesprochenen Form am meisten entspricht. 

Detaillierte Transkription (verbatim)

Die Sicherheit für eine Transkription, die Ihrer Tonaufnahme wortgetreu entspricht, ist verbindlich

Die detaillierte, auch integrale oder „Wort-für-Wort-Transkription“ (verbatim) genannt, erbringt ein Dokument, das der gesprochenen Form am meisten entspricht. Dabei handelt es sich um eine wortgetreue Übernahme des Originaltextes, Interpretationen oder Korrekturen sind nicht enthalten; demzufolge ergeben sich keine Modifizierungen oder Umformulierungen. Deshalb ist dies die sicherste Methode für eine Transkription,da diese detail- bzw. originalgetreu Ihrer Tonaufnahme entspricht.

Diese Stufe der Transkription ermöglicht Ihnen, auf integrale Art auf den Text Ihrer Tonaufnahme zurückzugreifen. Neben der Originalausdrucksweise sind in dieser Transkriptionsform alle Nebenerscheinungen erhalten, z. B. stockende Redensart, Wiederholungen, Tonalität, Versprecher etc. Die namentlichen Interventionen der Redner und eventuelle Fragen der Zuhörer werden in extenso transkribiert. Die integrale Transkription enthält auch, in Klammern, Anmerkungen hinsichtlich der Atmosphäre während der Tonaufnahme, also Applaudieren, Lachen, Schweigen etc.
Diese Stufe der Transkription, besonders bezogen auf Audiodateien, wird häufig verwendet für Verschriftungen von Besprechungen, Protokollen, Prozessurschriften oder rechtlichen Zusammenschlüssen, da die Authentizität und Aufrichtigkeit der Reden getreu beibehalten und einbezogen werden muss, auch hinsichtlich der Nebengeräusche und des Stimmungsbildes.
Die integrale Transkription kann aber auch bereinigt werden, das heißt, der Transkriptor kann die Momente des Stockens sowie Wiederholungen oder fehlerhafte gesprochene Stellen löschen, die auf der Tonaufnahme enthalten sind.

Kommentierte Transkription

Zusätzliche Kommentare nach festgelegten Kriterien (z. B. bei besonderen Betonungen) ermöglichen ein genaueres Bild von der Atmosphäre während der Tonaufnahme.
Die Kommentierungen erfolgen dann im Text oder werden am Rand neben dem Text notiert.

Timecodes (Zeitmarker)

Vor allem bei Interviews wird oftmals gewünscht, dass ein Timecode (hh:mm:ss > 02:09:15) hinter das fehlende Wort und/oder ein Satzelement gesetzt wird.
Auf diese Art wird ein Überblick geschaffen, z. B. wenn Lücken im Text entstanden sind. Bei Bedarf können die fehlenden Begriffe eingefügt und so eine vollständige Verschriftung erreicht werden.

Möchten Sie die Kosten für Ihre Transkription erfahren? Wünschen Sie ein unverbindliches Angebot?

Dann schicken Sie uns doch eine Anfrage per E-Mail oder benutzen unsere Online-Anfrage und schnellstmöglich erhalten Sie unseren Kostenvoranschlag!